Trainer/Coach
im Sport und Beziehungen

Kreative Methoden, kreative Lösungen,
kreative Ergebnisse
Im SONNENLAND

Tolle Angebote mit schönen Hintergründen

Buchen Sie uns jetzt und hier!

Nach dem intensiven Tagesprogramm an der frischen Luft, verbringen unsere erfahrenen Sonnenlandbetreuer einen gemütlichen Abend mit Euch. Zusammen geniessen wir ein leckeres Abendessen, lesen und spielen. Wenn Ihr noch Lust habt, unternehmen wir eine kurze Nachtwanderung mit Taschenlampen über den Hof oder sitzen gemütlich mit Kerzen auf der Terrasse. Anschliessend begeben wir uns ins Matratzenlager. Am nächsten Morgen starten wir ausgeschlafen und mit einem gesunden Frühstück gestärkt zum Ferienprogramm.

Veranstaltungen


  • 220.00
  • 06.04.2020 21:00 - 17.04.2020 05:00
  • München, Deutschland

NEU NEU ab 2020 In diesem Jahr habt Ihr die Möglichkeit nach dem Ferienprogramm separat und anschließend mit den Ferienbetreuern hier zu übernachten...

Mehr lesen
  • 02.03.2020 20:01
  • München, Deutschland

Ab Februar 2020 haben Sie täglich die Möglichkeit etwas für Ihren Körper und Ihrer Seele zu tun. Ich biete für Erwachsene in der Woche täglich vormittags/mittags/nachmittags geführtes Reiten an. Es werden für Mamis und Papis geführte Ausritte in einer schönen und ruhigen Landschaft mit liebenswerten Pferde angeboten. Lassen Sie für ein paar Stunden Dinge wie Arbeit, Alltagstrott, Handy, Laptop einfach zu Hause und genießen Sie ein paar schöne, freie Stunden in der schönen Umgebung , nur für Sich selbst... im "Hier und Jetzt" zu sein!

Mehr lesen

Dienstleistungen


BERATUNG-Erstgespräch-Anamnese-Coaching

Für das Trainercoaching 1:1 besteht die Möglichkeit, erstmal ein Beratungsgespräch anzustreben.

Erfahren Sie mehr

Motivationstraining - Beziehungsproblemen - Angsttherapie - Blockadenlösungen - Mentales Workout

Es werden 1:1 Coaching und auch Gruppencoaching ( Eltern) durchgeführt.

Erfahren Sie mehr

Einheiten für Trainings,-und Coachingsmodule

Je nach Dauer der Trainingseinheiten können Sie auch über ein günstiges Abo verfügen.

Erfahren Sie mehr

Über mich


Über mich

Trainer/Coach/Beratung

Für das Trainer/Coaching besteht die Möglichkeit, erstmal ein Beratungsgespräch anzustreben, um daraus ein Trainings-,Therapieplan zu gestalten. Das Coaching (Therapie) wird in Sitzungen (Einheiten) eingeteilt, je nach Schwere des Fallberichts. Bei einer längeren, anhaltener Therapie können Sie ein vergünstigtes Abo bekommen.

Gleichzeitig besteht für Anfänger im Reitsport die Möglichkeit das Reiten wieder anzutrainieren und zu erlernen. Oder für ängstliche Kinder/Erwachsene durch pferdegestützte Therapie Ängste, Blockaden aufzuzeigen und sie aufzulösen.

Ich bin zertifizierter Trainer/Coach im Bereich Sport und Beziehungen für Ängste, Blockaden, Kontrollverlust, Traumas und biete hierfür Präventationen zur Stärkung des eigenen Selbstwert und Selbstvertrauen an.

Durch Unterstützung des pferdegestützte Coaching hilft es dem Klienten dabei, die Ängste zu finden, sie sichtbar zu machen und sie zu bewältigen über die Grenzen der Ängste heraus zu wachsen, um sich schlußendlich sich der Angst zu stellen und sie zu überwinden.


  • Was bedeutet eigentlich pferdegestützte Therapie?

Wie funktioniert die Arbeit am Pferd?

Was passiert dabei?

Welche Phasen durchlaufen die Teilnehmer während der Übungen?

Muss ich als Teilnehmer überhaupt reiten können?

Nein, sie müssen nicht unbedingt reiten können!

Man kann es erlernen, wenn Sie es möchten!


Jeder Teilnehmer durchläuft während der Übungen am Pferd vier Phasen. Diese 4Phasen mit ihrer Bedeutung für den Lernprozess und Ihren Besonderheiten heißen:

1. ANTIZIPATION

2. ERLEBEN

3. REFLEXION

4. TRANSFER


1. Phase Antizipation

"Auf los geht`s los!"

Damit ist die geistige Vorwegnahme des gleich zu Tuenden gemeint. Man beginnt gedanklich durchspielen der Übung, wie der Teilnehmer die Aufgabe ( Übung) gestalten möchte, was sein Ziel ist und was er erreichen möchte.
Das Ziel ist es, dass der Teilnehmer sich ein gutes, gedankliches Bild erschafft. Nicht ein schwarz/weiß, sondern ein buntes Bild, mit Konturen und verschiedenen Perspektiven. Im Durchschnitt brauchen Teilnehmer 8 Sekunden für die ANTIZIPATION.

2. Phase Erleben
"Mittendrin statt nur dabei"
Der Teilnehmer startet mit der Übung (Aufgabe). Das Pferd reagiert. Manchmal wie gewollt, manchmal nicht wie gewollt. Der Teilnehmer erlebt sich. Er erlebt die Wirkung des Pferdes auf ihn und erlebt seine eigene Wirkung auf das Pferd.
Er erlebt, welche Reaktionen sein Tun, sein Verhalten beim Pferd auslösen. Er ist mittendrin. Nicht nur räumlich, sondern auch in seinem Inneren. Man kann nicht körperlich anwesend und gleichzeitig geistig abwesend sein. Einfach nur ein Programm abspielen, das geht absolut nicht. Warum nicht?

Zum einen, weil das Pferd eine Wirkung auf uns Menschen hat und Emotionen hervorruft. Denn immerhin 600 kg wirken einfach. Egal, ob sie den Kopf oder das Hinterteil vor Augen haben. Zumal reagiert ein Pferd in seiner Eigenart als Flucht- und Herdentier sensibel und feinfühlig wie ein Radargerät auf jedes Verhalten. Auch auf "kein" Verhalten. Wie wir Menschen kommunizieren auch Pferde über Körpersprache. Das bedeutet, dass den nonverbalen Signalen, wie Haltung, Mimik, Gestik, Atmung, Blickkontakt, Bewegungen, Distanz und Nähe besondere Bedeutung zukommt. Und es bedeutet auch, dass das Pferd auch auf "kein" Verhalten reagiert. Denn nonverbal können wir nicht nicht kommunizieren. Unser Körper drückt sich immer aus, "ob wir wollen oder nicht!"

3. Phase REFLEXION
Was haben Sie gefühlt?

Der Teilnehmer reflektiert anhand von Fragen seine Emotionen und sein Verhalten. Dabei erfolgt ein Abgleich zwischen dem antizipierten Ziel, seinem Vorgehen und seinem Verhalten sowie dem tatsächlichen Ablauf und seinem Empfinden während der Übung (Aufgabe). Die Reflexion beginnt mit der allgemeinen Frage: "Was haben Sie dabei gefühlt?"
Warum ist die Frage nach den eigenen Empfinden so wichtig? Könnte man nicht auch im Rationalen bleiben? Nein! Die abertausend von kleinen Sensoren, über die die Teilnehmer am Körper verfügen, nehmen Reize wahr. Nur, wenn wir bewusst die Reize wahrnehmen und fühlen können, sind wir bereit unser Verhalten zu verändern.

4. Phase TRANSFER
Darum ist es mir wichtig, den Kindern und auch Erwachsenen diese Gefühle zu vermitteln. Denn wieviele Erwachsene haben diese Wahrnehmung nicht mehr, haben sie verloren oder bis dato garnicht gekannt. So ist es von Bedeutung diese Signale, Reize und die Wahrnehmung wieder zu erlernen.


Klienten, die an Ängsten, Blockaden und Traumas leiden, werden durch dem Milton Erikson Princip unbewußt an ihre vorhandene (negative) Glaubenssätze herangeführt. Danach erfolgt ein Refraiming der alten vorhandenen Glaubenssätze in neue (positive) zu transformatieren. Verstärkt wird hierbei das Gefühl des Selbstwert und des Selbstvertrauen der einzelnen Klienten. Durch NLP-Strategien und Techniken können wir unsere Verhaltensmuster aufzeigen, um unser Verhalten zu verstehen und es schlußendlich auch zu verändern wollen.

Manchmal ist es schmerzhaft, wenn man über die Grenzen der Angst hinaus kommt, aber sie dann zu bewältigen, ist der wahre Fortschritt zum Erfolg!
Zahlreiche Eltern sind begeistert, wie ihre Kinder Ängste überwunden haben und heute glückliche, selbstbewusste und erfolgreiche Kinder geworden sind.

Als Sporttrainer und Coach wende ich diese Strategie im täglichen Alltag an. Seit 2007 lehre ich ausserdem heilpraktische und naturheilkundliche Therapie an. Weiterhin spezialierte ich mich in NLP und Psychologie, um in die Ursprünge der Ängste und Traumas vorzudringen bzw. näher zukommen, um sie dann dem Klienten (Kinder/Erwachsenen) aufzuzeigen.

Mir liegt das Wohl der Menschen sowie der Tiere immer im Vordergrund.

Am besten überzeugen Sie sich selbst hier im Sonnenland!
​​​​

Rezession:
P.s.Jahrelang habe ich als Reitsporttrainer meine Tochter trainiert und gecoacht. Heute hat ein namenhaft bekannter Nationaltrainer Dressurstall Johan Zagers sie übernommen, um sie noch weiter und intensiver sie zu fördern.
Sie ist daher sehr erfolgreich im Reitsport unterwegs, dank des Trainings/Coaching durch Hypno und NLP-Techniken. Sie entwickelt sich stetig weiter und ein Aufgeben oder ein Stillstand würde für Sie nie in Frage kommen!

" Erst, wenn der Reiter sich konzentriert und sich innerlich bereit gemacht hat, kann er auch vom Pferd verlangen, dass es macht, was der Reit will!"



Kontakt


  • München, Deutschland

DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT